Wii U Hands-On Test auf der gamescom 2012

Hands-on Bericht der Wii U auf der gamescom 2012

Wii U Hands-On Test von TheThoerl (anhand von Arkham City und Sports Connection)

Als Nintendo dieses Jahr ihren Auftritt auf der größten Spielemesse der Welt abgesagt haben, war ich noch enttäuschter von ihnen als auf der letztjährigen Gamescom, wo mir eine Testrunde mit der Wii U auch schon verwehrt wurde. Während sie mich damals noch mit Skyward Sword und mehreren 3DS-Titeln trösten konnten, stand ich als großer Nintendo-Fan dieses Mal mit leeren Händen da. FAST! Denn dank Ubisoft und Warner Bros. hatte ich am Samstag doch mehr zu betrachten als erwartet. Nachdem 2011 zwar deutlich mehr für mich interessante Spiele vertreten waren, hatte ich dieses Jahr dann doch endlich das GamePad mit eigenem Touch-Display in der Hand.

Sports Connection auf der Wii U

Während TheChewer und TheJudge sich Assassins Creed 3 ansehen durften, machte ich mich mit meinem Bruder auf den Weg zu Ubisofts „Wii U-Lounge“ um mir das Spiel mit der kürzesten Schlange zu suchen, da mir der Controller in diesen Fällen wichtiger war als der Titel. Also sind wir bei Sports Connection gelandet und haben eine kurze Partie Baseball gespielt. Dabei wechseln sich zwei Spieler als Pitcher (Werfer mit Wii U GamePad) und Batter (Schlagmann mit Wiimote) ab. Weil die Knöpfe nicht verwendet wurden konnte ich mich erst mal auf den Touch-Screen und die Motion-Control des Controllers konzentrieren. Da das GamePad schon lange existiert und schon unter Anderem auf der E3 2011 und 2012 anspielbar war, kann ich nur wiederholen was so Viele schon vor einem Jahr sagen konnten: Das GamePad liegt gut in der Hand und ist erstaunlich leicht. Die Motion-Control funktioniert einwandfrei, hektische Bewegungen werden wohl nur selten genau erkannt werden müssen, also denke ich nicht, dass hier Probleme auftreten werden.

Das Spiel selbst ist nett und wie Wii Sports damals wunderbar dafür geeignet dem Spieler den neuen Controller nahezubringen. Die Wiimote selbst ist wie gewohnt nicht immer so präzise wie sie bei solch einem Spiel sein sollte, was beim Batter schnell für Frust sorgen kann.

Batman Arkam City auf der Wii U

Meine zweite Konfrontation mit Nintendos neuer Hardware war bei Warner Bros. mit Batman: Arkham City Armored Edition. Und so sehr ich weiß was für ein unglaublich gutes Spiel es ist und wie großartig Design und Story sind, wie sehr das Gameplay gelobt wird, so sehr muss ich mich outen als ein Gamer, der diesem Franchise nichts abgewinnen kann. Ich habe Arkham Asylum und Arkham City viele Chancen gegeben mich zu überzeugen, weil ich die Spiele einfach mögen wollte und ich weiß bis heute nicht, warum sie mir nicht zusagen. Um endlich auf den Punkt zu kommen: Die Wii U hilft dabei kein Stück. Soweit ich in der Demo gekommen bin kam das GamePad hauptsächlich als eine Art Detective-Device zum Einsatz und man sollte es als Scanner der Umgebung verwenden. Das hat nur bedingt funktioniert. Vor Allem weil die Demo nur sehr ungenau erklärt hat, was man zu tun hat. Um einen Gegenstand zu scannen musste ich in einem markierten Bereich stehen, mit dem GamePad auf den Gegenstand zeugen und DREI Tasten gedrückt halten. Was genau ich damit erreicht hatte, wurde mir auch nicht sehr deutlich klargemacht. Außerdem wird der Batarang über das GamePad gesteuert. Weitere Funktionen habe ich wegen verwirrendem Leveldesign und Bugs nicht mehr zu Gesicht bekommen. Wenn die Expo-Demo ein Level nicht lädt und ich tatenlos im ewigen Grau des Nichts stehe ist das etwas peinlich. Insgesamt war der Wechsel von TV- und Controller-Bildschirm dafür, dass die Demo mich ins kalte Wasser geschmissen hat sehr unübersichtlich. Vielleicht bin ich auch zu blöd dafür, wer weiß.

Fazit ist hier also, dass die Armored Edition mir nicht geholfen hat, ins Franchise zu finden. Meine Meinung ist offensichtlich teilweise subjektiv und vielleicht finden sich Fans der Reihe schneller und besser in die Wii U-Steuerung ein als ich.

batman arkam city auf der wii uAls letztes noch ein paar zusammenfassende Gedanken zur Wii U selbst, von denen ich manche in diesem Wälzer von einem Artikel immer noch nicht losgeworden bin: Der Controller liegt wunderbar in der Hand und ist sehr leicht. Die Position der Knöpfe und Sticks ist gewöhnungsbedürftig, aber das ist bei jedem neuartigen Controller der Fall, der auf den Markt kommt. Ein „Problem“, das es durch den Nintendo DS und alle seine Nachfolger schon länger gibt, ist die Verwechslung-Gefahr der Knöpfe für Xbox-Spieler wie mich. Ich weiß das ist eine Kleinigkeit und keinesfalls eine Kritik an Nintendo oder Microsoft, aber dass die Knöpfe A, B, X und Y anders angeordnet sind, macht QTEs und ähnliches sehr stressig. Die Grafik war etwas ernüchternd, ich weiß nicht inwieweit ich sie nach den Demos beurteilen kann, aber Arkham City sah aus wie auf der Xbox360, nur mich geringerer Auflösung. Vielleicht ist das noch nicht das Endprodukt, und vielleicht kann euch TheChewer von ZombiU Besseres berichten. Ich selbst kaufe Nintendo-Konsolen zwar nicht für die Grafik sondern die Spiele (Smash Bros., Zelda, Star Fox, etc.) und fand schon den GameCube ausreichend um diese zu inszenieren, aber ich will dass die Wii U Erfolg hat, und das geht heutzutage leider ohne gute Grafik nur schlecht. Die Wii war zwar eine Ausnahme, ich bin aber noch nicht sicher, ob die Wii U diesen Erfolg aufrecht erhalten kann. Ich zumindest hab mich auf der diesjährigen Gamescom entschieden, dass ich die WiiU wohl nicht direkt zum Release kaufen werde, außer Nintendo zieht noch einen Top-Titel aus dem Ärmel. Und das wäre ein Wunder.

Also, liebe Nintendo-Fans: betet mit mir, dass Entwicklerteams wie Sora oder Retro Games möglichst bald wieder die großen Nintendo-Titel aufleben lassen. Zelda, Smash Bros. und Mario Kart sind schon in Arbeit, hoffen wir also das Beste.

Was haltet ihr von der Wii U? Habt ihr schon die Chance gehabt, sie anzuspielen? Werdet ihr sie euch zum Release holen, oder wartet ihr, bis sie ein bisschen billiger ist? Hasst ihr mich, weil ich die Batman-Games nicht mag? Schriebt einen Kommentar und lasst es uns wissen.

Haut rein,
euer Thoerl

 

The following two tabs change content below.
I´m a graphic designer, a nice guy and a video game addict.