Ultimativer Monster Hunter 3 Ultimate Tester

Wie manche von euch vielleicht wissen, bin ich ein RIESEN Fan der Monster Hunter Serie. Obwohl selbst das weit untertrieben ist: Monster Hunter ist DAS Spiel meines Lebens, das mich durch viele meiner Lebensstunden begleitete. Genau aus diesem Grund ist Folgendes um so ergreifender für mich:

Gameswelt (an dieser Stelle das größte DANKE an euch!) postete neulich auf Facebook, dass sie ein Gewinnspiel für den ULTIMATIVEN Monster Hunter 3 Ultimate Fantester veranstalten, welcher dann mit 3 weiteren Gewinnern aus anderen Foren das Spiel bereits 2 Wochen vor Release spielen durfte. Das dort aufgenommene Gameplay wird dann in einem Trailer zur Promotion von MH3U verwendet. Alles was man brauchte, war eine Mail zu schicken, in der begründet wurde, warum man sich selbst für den ultimativen Fan hielt. Da mir die Serie so sehr am Herzen lag, war das für mich keinerlei Schwierigkeit. In einer emotionalen und sehr langen Mail, gliederte ich meine Erfahrungen in Sachen Monster Hunter auf.

Dann hörte ich eine ganze Zeit lang nichts mehr von dem Event und vergaß es zeitweise. Doch letzten Mittwoch erreichte mich dann DIE Mail: Ich sei der stolze Gewinner des Monster Hunter 3 Ultimate Fantester Gewinnspiels. Glück durchströmte meinen ganzen Körper! Und zu meiner Überraschung stand es mir frei, eine Begleitung mitzunehmen.

daniundichSo machten sich Daniel (links) und ich (rechts) am Samstag um 3:30 Uhr auf den Weg nach Frankfurt. Viele hunderte von Kilometern später standen wir um kurz vor 9 an dem Nintendo Bürogebäude. Dort wurden wir freundlichst empfangen und da wir etwas vor dem Start der Dreharbeiten gekommen waren, durften wir MH3U bereits anspielen. In dem Aufenthaltsraum standen uns 4 Nintendo 3DS und eine Wii U zu Verfügung. Das Spiel wurde so programmiert, das man bereits High-Rank-Waffen (ich glaube nicht, dass es G-Rank-Waffen waren) und Rüstungen benutzen konnte. Außerdem war der Objektbeutel mit allen nötigen Items ausgestattet, die man brauchte, um die verschiedensten High-Rank-Monster zu bezwingen. Das einzige (was uns in unserer ersten Quest dann auffiel) was fehlte, waren Wetzsteine, um unsere Waffen schön scharf zu halten. Nachdem die Kollegen der anderen Foren nach und nach ankamen, legten wir los mit unseren ersten Questes. Der neue Onlinehafen war anfangs etwas kompliziert zu verstehen, da die Wii U als Host fungieren musste (nur, wenn man mit Wii U und 3DS Ad-Hoc spielen will), doch nachdem diese Hürde überwunden war, stellte sich meine alte Professionalität wieder ein und bewaffnet mit Schild und Schwer, Doppelklingen, Langschwert und Hammer traten wir unserem ersten Gegner gegenüber. Nach dieser sehr kurzen Runde (es waren ja Profis am Werk) und einer kleinen Führung durch die Räumlichkeiten, begannen die Dreharbeiten. Zu viert (inklusive Daniel und mir) wurden wir in einen separaten Raum geführt, in dem die Wii U und ein 3DS per Screen Capture Programmen aufgezeichnet wurden. Ich schnappte mir gleich das Wii U Gamepad und los gings. Eines der herausgeforderten Monstern war das neue Flagship Monster “Brachydios” welches nicht nur auf Plakaten, sondern auch In-Game eine gute Figur macht.

Das Wii U Gamepad liegt beim MH spielen angenehm in der Hand und der Touchscreen erleichtert das Erreichen der Objekte, sowie das Kombinieren von Gegenständen. Die Touch Felder können individuell und sehr einfach und schnell angepasst werden. Außerdem lassen sich Elemente, die früher den halben Bildschirm verdeckt haben (Karte, Leben von Verbündeten, etc.) jetzt auslagern und man hat freie Sicht auf das eigentliche Geschehen. Zum Spiel selbst werde ich in einen weiteren Artikel weiter drauf eingehen.

So wurde der erste Teil unseres Gameplays aufgenommen. Danach war ich mit einem Interview zum Spiel dran: Fragen wie “Was halte ich von dem neuen MH” und “Was sind deiner Meinung nach die besten Neuerungen” gehörten selbstverständlich zum Repertoire, doch auch tiefer in die Materie gehendes war mit von der Partie. Ich will nicht weiter auf das Interview eingehen, da ihr es wahrscheinlich demnächst selbst sehen könnt, und ich auch mit meinen sehr komplexen Aussagen nicht langweilen will. ;)

Nach einer SEHR sättigenden Pizza zur Mittagspause und sehr unterhaltsamen Konversationen mit den Nintendo Mitarbeitern ging es weiter mit einer weiteren Partie Monster Hunter. Nur, dass ich damals nicht als Spieler, sondern als “Profi” fungierte und den anderen Tipps für ihre Spielweise gab, bzw. das Spiel erklärte. Mein Freund Daniel spielte dabei die Rolle des “Unwissenden” (obwohl er das nicht ist) und ich vermittelte ihm einige Kniffe und Grundlagen des Spiels.

Last but not least gab es ein Doppelinterview mit Daniel und mir (obwohl ich eine eher passivere Rolle spielte, da ich meine Statements bereits kund getan hatte). Nach weiteren 15 sehr unterhaltsamen Minuten mit dem Kamerateam, war es für Daniel und mich an der Zeit unseren knapp 4-stündigen Heimweg anzutreten. Doch nicht bevor wir unsere Giveaways von Nintendo abgestaubt hatten: Eine unverkäufliche Wii U Laptop Tasche, ein Monster Hunter 3 Ultimate T-Shirt (YES ich muss es nicht aus Japan importieren) und, wir  konnten es kaum glauben, eine Wii U Kopie des Spiels, das uns zum Release Tag zugesendet wird.

Die Interviews und Trailer werden vermutlich nächste Woche veröffentlich werden. Außerdem folgt morgen ein Artikel von mir, in dem ich speziell auf das Spiel eingehen werde.

The following two tabs change content below.
I´m a graphic designer, a nice guy and a video game addict.