Neues Slender: The Arrival angekündigt

Slender: The Arrival Game wurde angekündigt

Der Indie-Schocker Slender ist dieses Jahr wohl eins der größten Internetphänomene überhaupt. Kaum jemand, der mehr als eine Stunde die Woche im Netz verbringt hat hiervon noch nicht gehört oder ist über eines von zig-Bazillionen (Übertreibung ausgeschlossen) Let’s Play gestoßen. Ich werde mir deshalb lange Erklärungen sparen, wenn ihr es wirklich nicht kennt, googelt es euch raus oder bastelt euch eine eigene Definition aus folgenden vier Worten:

Dunkel, Wald, Taschenlampe, gesichtsloserdämonenmannmitlangenarmendereuchverdammtnochmalumbringenwird.

Das sollte reichen.
Selten erregt ein kostenloser Download-Titel mit Grafik wie aus den 90ern solche Aufmerksamkeit. Wir bei thechewer.com sind uns aber einig, dass das alles komplett berechtigt ist. Lange haben wir im Dunkeln nicht ausgehalten, dabei wir waren zu dritt… peinlich! Minimalistisch und gruselig ohne Ende war der Indie-Titel unfassbar effektiv und lässt mich nachts nicht mehr durch den Wald gehen ohne das Tempo anzuziehen.

Und nun kommt Teil 2.

slender: the Arrival game angekündigtSlender: The Arrival von Parsec Productions will noch einen draufsetzen. Die Frage ist: Geht das überhaupt?
Angekündigt wurden verschiedene Level, bessere Grafik und „mehr Schock-Momente“. Mehrere Level sind eine schöne Idee um Abwechslung ins Spiel zu bringen, und solang das Design des Schlendermannes schlicht bleibt, kann bessere Grafik nie schaden. Aber braucht das Spiel mehr Schock-Momente? Teil 1 lebt von der Angst die man verspürt wenn man den Verfolger nicht sieht. Wie bekannte Horrorfilme a la Paranormal Activity oder Blair Witch Project vertraut Slender auf die Angst vor dem unsichtbaren, gegen das man sich nicht wehren kann. Eine Erläuterung am Beispiel Dead Space: Das Spiel ist immer so lange gruselig, bis Aliens auftauchen. Dann ist Action-Schießerei ohne große Furcht und danach ist erst wieder Horror. Man hat nicht Angst vor den Viechern die einem vor der Nase rumtanzen, sondern vor denen, die direkt hinter ein stehen könnten. Und wenn der Slenderman alle 10 Sekunden auftaucht, könnte das die Spannung rausnehmen.

slender: the Ariival game angekündigtAber ich interpretiere wieder zu viel. Bisher ist nichts bekannt, was meine Befürchtungen untermauern könnte. Was aber schon angekündigt wurde, ist, dass Slender: The Arrival kein kostenloser Titel wird. Bisher wird auf einen kommerziellen PC-Release gezielt, über eventuelle Konsolenumsetzungen oder den Preis ist momentan noch nichts bekannt.

Wir werden euch natürlich stetig auf dem Laufenden halten, doch vorher gebt uns doch eure Meinung in Form eines Kommentars: Freut ihr euch auf Slender 2? Hat Teil 1 euch genug traumatisiert? Oder sind Horrorspiele sowieso nicht euer Fall? Ich selbst bin mir noch nicht sicher ob mich Freude oder Panik überkommen soll, wir werden sehen.

Bis dann,
euer Thoerl

The following two tabs change content below.
I´m a graphic designer, a nice guy and a video game addict.