Erklärung der Legendären Skills in Skyrim (Patch 1.9)

Mit dem Patch 1.9  führte Bethesda, neben etlichen Bugfixes, 2 größere Neuerungen ein: eine neue Schwierigkeitsstufe “Legendär” und die Möglichkeit einen Lvl 100 Skill “legendär” zu machen. Dass die neue Schwierigkeitsstufe abartig schwer ist, ist ziemlich offensichtlich, was sich allerdings hinter dem Begriff “legendärer Skill” versteckt, werde ich euch aufschlüsseln.

Wenn man in Skyrim einen Skill (bei mir sind es Leichte Rüstung, Schießkunst, Schleichen und Einhändig) auf Level 100 gebracht hat, wird jetzt im Fähigkeitenmenü eine neue Option sichtbar: Legendär. Wenn ihr dies aktivieren wollt (am PC ist es die Leertaste/Space) wird ein Pop-Up Fenster sichtbar. Dieses Fragt euch ob ihr den Skill wirklich aufwerten wollt, so eure Fähigkeitspunkte zurück bekommt und ihr in der ausgewählten Fähigkeit auf Stufe 15 zurück gesetzt werdet.

Im Klartext: Ihr werdet in der Fähigkeit wieder auf das Anfangslevel gesetzt (sprich, ihr seid wieder schei**e darin), erhaltet eure benutzten Fähigkeitspunkte zurück, die ihr jetzt beispielsweise in andere Skills investieren könnt und neben der Bezeichnung der Fähigkeit erscheint das Skyrim Logo, bekannt aus dem Startscreen, das euch daran erinnert, dass diese Fähigkeit bereits legendär ist. Das ganze ist (beliebig oft) wiederholbar und eine kleine Zahl neben dem Skyrim Logo erscheint, je nach dem wie oft ihr den Prozess durchgangen seid.

Gut! ABER WAS BRINGT DAS?

Das habe ich mich Anfangs auch gefragt, bin aber ziemlich schnell auf den Hintergedanken dabei gekommen: Nehmen wir an ihr spielt einen Dieb, der nur auf Schleichen, Lockpicking, Taschendiebstahl, Redekunst und vielleicht Schießkunst spezialisiert ist. Es wird der Moment kommen, an dem ihr nicht weiter aufleveln könnt, da ihr in diesen Skill bereits Level 100 habt und ihr seid festgefahren bei ca Level 40-45. Um weiter Level aufzubauen gab es bisher eine Möglichkeit: Eignet euch einen neuen Skill an, mit dem ihr besser werdet. Und wenn der 100 ist, der nächste… So ging das immer weiter. Was ist aber, wenn man sich keine weiteren Fähigkeiten aneignen will und einfach nur einen Dieb mit den entsprechenden Skills spielen will? Tja, da kommen die legendären Skills zum Einsatz. Ihr seid Anfangs zwar wieder schlechter, aber so könnt ihr euren Charakter weiter aufsteigen lassen, bekommt neue Fähigkeitspunkte und Punkte, die in Leben, Magica und Ausdauer investiert werden können. Ihr bringt den gesamt Level eures Chas also immer weiter und erhöht (beispielsweise) sein Leben.

Außerdem ist es einer der spannendsten Aspekte in Skyrim, besser in bestimmen Skills zu werden. Ich finde es traurig, durch die Weiten von Himmelsrand zu ziehen, schleichend, bogenschießend und schlösser-knackend, ohne ab und zu den dezenten Hinweis “Schleichen verbessert” zu lesen.

PS.: Die von Natur aus erhöhten Skills, werden beim zurücksetzen nicht beachtet. Sie werden also immer auch Level 15 zurückgesetzt, auch wenn euer Charakter beim neu erstellen vielleicht schon Lvl 20 oder 25 hatte.

Taugt euch das neue System, das Bethesda eingeführt hat? Oder haltet ihr es für absolut unsinnig? Schreibt bitte einen Kommentar!

The following two tabs change content below.
I´m a graphic designer, a nice guy and a video game addict.