E3 Highlights: Sony Playstation

Sony weiß ganz genau, wie eine Präsentation bei der E3 gestaltet werden muss. Das Aussehen der neuen PS4 wurde enthüllt und trumpft mit schickem Design auf. Aber auch bei der Vorstellung der Games kamen sie nicht zu kurz und füllten mit sehr viel Abwechslung satte zwei Stunden Programm. Hier nun die Highlights einer sehr gelungenen Pressekonferenz.

Sony begann mit ein wenig Verspätung, aber dennoch sehr anschaulich. Der Zuschauer im Saal und vor dem Livestream wurde mit einer Flutwelle an Bildern und Ausschnitten aus Spielen zugemauert, dass einem fast schon schwindlig werden konnte. Die PS Vita markierte den Anfang der Pressekonferenz. Einige neue Titel, Batman Arkham Origin, sowie auch Remakes, Final Fantasy X und X2, wurden angekündigt. Die tiefere Verknüpfung mit der PS 4 mit Remote Play lässt den Spieler auch die Titel der neuen Konsole auf dem Handheld genießen. Nach der Vita folgten PS 3 Spiele, die in der nächsten Zeit in den Läden stehen werden. Titel wie The Last of Us, Beyond two Souls oder eines meiner Lieblinge des Rennspielbereichs Gran Tourismo 6 überzeugten bereits bei vergangenen Pressekonferenzen. Der Trailer zu Beyond Two Souls wirft jedoch eine Fragen auf: Warum plötzlich so anders als letztes Jahr? Hierzu hat der Felix einige Worte verloren:

Beyond: Two Souls hat mich ein kleines bisschen enttäuscht. Es sieht zwar immernoch nach einem fantastischen Titel aus und ich bin ein großer Ellen Page-Fan, aber das Spiel sieht sehr anders aus als letztes Jahr. Da war es düster und mystisch. Jetzt zeigt es plötzlich generische Shooter-Szenarien. Insgesamt wäre ein bisschen mehr Gameplay wünschenswert.

Nun folgte etwas, worauf die gesamte Sony Community gewartet hatte: Das endgültige Design der PS4 wurde enthüllt.

 

Auf den ersten Blick hat man Ähnlichkeiten mit der Xbox One vernommen, doch sie ist etwas kantiger gestaltet und mir persönlich gefällt das Design sehr gut. Hier folgen nun die Spiele der neuen Konsolengeneration, auf die wir alle gespannt sein können.

The Order 1886

Im Trailer wird eine Kutsche von unbekannten Bestien angegriffen. Die Soldaten, welche versuchen diese zu verteidigen, benutzen für das Jahr 1886 durchaus futuristischere Waffen, als man erwartet hätte. Mir gefällt die Kombination aus modernen Waffen und früherem Zeitalter. Es erinnert mich ein wenig an Bethesdas Dishonored.  Dieser Titel wird exklusiv für die PS 4 erhältlich sein.

Weitere Titel, welche bereits bei der Präsentation der neuen Konsole vorgestellt wurden, werden an dieser Stelle wieder aufgewärmt. Mit einem neuen Killzone Shadow Fall und Driveclub, die zum Release der Konsole angeboten werden, rührt Sony wieder mal die Werbetrommel. Aber plötzlich blieben ich und der Felix bei einem Titeltrailer hängen: Infamous: Second Son.
Das Gameplay sieht richtig fett aus. Man spielt einen jungen Mann, den besondere Kräfte zu einem Übermenschen werden lassen, indem man seinen Körper bei schneller Fortbewegung verschwinden lässt oder Gegner in seinen Händen verbrennt. Die Möglichkeit zu fliegen besteht ebenso. Sehr gute Grafik überzeugen und lassen meine Augen weinen (vor Freude).
Felix meint dazu folgendes:

Ich habe Infamous nie gespielt, aber “Second Son” könnte mich doch dazu überzeugen. Mir gefällt der Hauptcharakter und die Arbeit, die in die Gesichtsanimationen gesteckt wurde. Oh, und das Gameplay sieht auch spaßig aus! Vielleicht sollte ich mir den Vorgänger besorgen bevor dieser Titel released wird.

Final Fantasy XV

Schließlich musste sich Square Enix auch nochmal blicken lassen und ließ mal wieder eindrucksvolle Bilder über die Leinwand huschen. Beim neuen Final Fantasy, das gerade in der Entwicklung steckt, kann man wirklich von einer Next Gen Grafik sprechen. Obwohl ich nur einen Teil dieser Saga gespielt habe, könnte es passieren, dass ich mich von diesem Franchise anstecken lasse und spielen werde. Im Trailer hat man tolle Kampfszenen gesehen, die einem den Atem rauben. An dieser Stelle sei natürlich zu erwähnen, dass der Trailer bisher die rundenbasierten Kämpfe vermissen ließ. Die Fortbewegung geht sehr ins Fantastische, also übertrieben weite Sprünge aus unmöglichen Höhen, sieht aber nach einer Menge Aktion aus. In der Umgebung explodieren Gebäude, Kämpfe werden an Hausfassaden ausgetragen und riesige Monster versuchen alles um sich herum zu zerstören. Ich bin gespannt auf mehr Details und Bilder zu diesem neuen Final Fantasy.

Der Felix beschreibt seinen Eindruck folgendermaßen:

Final Fantasy XV, faszinierend. Viel Cutscenes, wenig Gameplay, aber purer Speed-Trip. Sehr merkwürdig vor allem das Fehlen von klassischem (oder aktuellerem) Final Fantasy-Kampfsystem. Es sieht sehr dynamisch aus. Ein kompletter Umschwung würde einige Fans vergraulen, ich weiß nicht, ob das eine gute Idee wäre…

Assassins Creed IV: Black Flag

Endlich zeigte jemand Gameplayszenen aus Assassins Creed IV: Black Flag! Der Trailer beginnt mit der Hauptfigur Edward Kennway, ein Pirat der nur eines im Kopf hat: Geld! Edward bemerkt, dass sich einer seiner Leute in den Dschungek begibt und folgt ihm. Im Laufe der Verfolgung kann man Neuerungen feststellen. Edward unterhält sich beim Verstecken auf einer Bank zwischen zwei Personen mit einem der beiden. Das Schleichen im dichten und hohen Gras ist aus dem Vorgänger bekannt. Jedenfalls läuft die Figur der Zielperson ständig geduckt hinterher, auch wenn er nicht im hohen Gras versteckt ist. Dadurch hat man wenigsten ein bischen das Gefühl eines schleichenden Assassinen zurück. Doch bald hat die Stealthpassage ein Ende und es geht im Eiltempo neben explodierenden Schiffen und Stegen in dem Menschen unmöglichen Sprüngen aufs Schiff. Die Seeschlachten sind auch aus dem Vorgänger bekannt, werden in diesem Teil aber einen Hauptbestandteil bilden. Leider hatte die Präsentation der Demo einige Hänger, sodass man das Ende nicht wirklich gezeigt bekommen hat. Hier aber ein Trailer ohne Ruckeln und in voller Länge.

Watch Dogs

Und auch hier gab es wieder eine Gameplay-Demo zu begutachten. Wie bereits bekannt ist Watch Dogs ein Spiel, in dem der Protagonist die Macht besitzt, eine komplett vernetzte Stadt und deren Bewohner auszuspionieren, sich in Sicherheitssysteme einzuhacken und seine Umgebung mit Hilfe seines Handys zu beeinflussen. In der Demo hilfst du einen Freund aus einer Wohnung zu fliehen, während die Polizei nach ihm sucht. Richtig toll ist das taktische Eingreifen, indem du dich von Kamera zu Kamera hackst und dir somit aus sämtlichen Perspektiven den besten Überblick verschaffst, um deinen Kollegen heil rauszubringen. Im äußersten Notfall holst du dein Handy raus und löst einen kompletten Blackout in der Stadt aus, um die Polizisten um dich herum zu verwirren und fliehen zu können.
Auf dieses Spiel lohnt es sich zu warten, ist aber auch nicht mehr lange hin. Release im Oktober.

ELDER SCROLLS ONLINE

Diese Meldung hat mich sowas von aus dem Stuhl gerissen, das könnt ihr euch nicht vorstellen. The Elder Scrolls Online wird es nicht nur für den PC, sondern nun auch für die PS4 und die XBox One geben. Wir drei, also Felix, Marius und ich konnten es einfach nicht fassen, dass ein MMORPG dieser Größenordnung auf die Konsolen gebracht wird, im positiven Sinne. Wer von euch Skyrim gespielt hat weiß, wie dick dieses Spiel werden wird und welche Massen an Spielern dieses Franchise begeistert. Der Release Termin ist für alle Plattformen auf nächstes Jahr Frühling verschoben worden.
Sony hat es sich nicht nehmen lassen, Microsoft ein wenig vorzuführen. Der Applaus in der Halle wuchs, als verkündet wurde, dass die PS4 gebrauchte Spiele ohne Probleme abspielen kann. Es braucht auch keine Online Pflicht und zeichnet auch nicht auf, wann du wie lange online gewesen bist. Eine Sache die Sony während der Pressekonferenz verheimlicht hat ist, dass das Online-Spielen mit einer Mitgliedschaft bei PS Plus vwebunden ist. Im Vergleich mit der Xbox Gold Mitgliedschaft ist das sogar immer noch billiger, aber eine Tatsache, die man hätte erwähnen können.

Destiny

Der New-Generation-Shooter Destiny wurde mit einer eindrucksvollen Multiplayer Demo vorgestellt. Dicke Waffen, die nach den Endgegnern verbessert werden können und beeindruckende Grafik überzeugen. Ich möchte mich nicht zu sehr an diesem Spiel aufhängen, aber dennoch ist es einen Blick wert. Schaut mal in die Demo rein.

Gaaaaaanz zum Schluss gab es noch einmal eine Bestätigung für alle Schätzungen, was den Preis der PS 4 angeht: 399 € ist eine Hausnummer! Der Preis der PS3 lag beim Release bei 699 €, also fast das DOPPELTE von dem, was man heute für eine nagelneue PS4 hinblättern muss. Sony bewegt sich in die richtige Richtung, nämlich dem Spieler die Möglichkeit zu geben, Spiele genießen zu können.
Was meint ihr? Ist die PS4 eurer Meinung nach sein Geld wert? Wie gefallen euch die neuen Spiele? Lasst es uns wissen und kommentiert nach Lust und Laune.

Bis zum nächsten Mal.
Euer Judge

 

The following two tabs change content below.
Hey, I´m a member of TheChewer team! I do Let´s Plays to on my very own Youtube Channel!

Neueste Artikel von TheJudge (alle ansehen)